History

Für unsere Fans: Ladet hier alte Hefte herunter...

2015: Unser aktuelles Saisonheft

Saisonheft 2014

Saisonheft 2010

Saisonheft 2009

Saisonheft 2008

[erste Seite] [vorige] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [nächste] [letzte Seite]
Anspach – Wehen muss man sehen
Die Badmintonfans der Rhein-Main-Region bekommen gleich zum Saisonauftakt einen besonderen sportlichen Leckerbissen serviert. Im Hessenderby stehen sich die beiden hessischen Top-Mannschaften Wehen und Anspach gegenüber. Zunächst einmal heißt es aus SGA-Sicht „Herzlich willkommen in der Liga“, dann aber müssen sich die häufig gemeinsam trainierenden Aktiven einen neutralen Konzentrationspunkt suchen, um die richtige Einstellung zur Begegnung zu bekommen. Denn eng ging es in den Spielen der beiden Klubs immer zu. Wehen mit einer immer starken Steffi Struschka und einer ausgeglichenen Männerformation kann in der 2. Liga für jede Mannschaft ein Stolperstein sein. Dazu kommt der Heimvorteil in der gewöhnungsbedürftigen Silberbachhalle und das spieltaktische Erfahrungspotenzial einer Trainerin, die Heike Schönharting heißt und von 1998 (da war Mona gerade mal 10 Jahre) bis 2005 daaaas SGA-Aushängeschild war.
Natürlich will das SGA-Team nichts anbrennen lassen und setzt darauf, dass sich Neuzugang Andi Heinz prächtig ins Team einpasst. „Schau’me mal, würde der Bayer sagen – der Hesse aber sollte schnellstmöglich seinen Navigator programmieren (Am Marktplatz, Taunusstein) und sich für Sonntag, 26. September (14 – ca. 17 Uhr) nichts anderes vornehmen. Es soll ja sowieso regnen ….. (gk)
 
Schon wieder Nr. 1 in Deutschland - Mona verweist restliche DBV-Elite erneut auf die Folgeplätze
In bestechender Form präsentiert sich SG Anspachs Spitzenspielerin Mona Reich zum Saisonauftakt. Nachdem sie bereits das DE des 1. DBV-Ranglistenturnier in Altwarmbüchen für sich entschied, ging sie auch beim 2. Turnier der DBV-Elite als Siegerin hervor. Dabei war unsere DBV-Ranglistenerste zur Überraschung aller nur auf Setzplatz 2 ins Rennen gegangen. Zwei Dreisatzsiege in Runde 2 und 3 verraten kleine Startschwierigkeiten, aber im VF, HF und im abschließenden Endspiel packte Mona ihre ganze Trickkiste aus. Mit 21:12 und 24:22 gewann sie das Endspiel gegen die routinierte ehemalige Nationalspielerin Claudia Vogelgsang, die am 3. Oktober mit dem 1. BC Viernheim Gast in der ARS-Halle sein wird. (gk)
Geheimnis gelüftet: englische Jugend-Nationalspielerin im SGA-Dress
Das wird wohl noch für Schlagzeilen sorgen. In allerletzter Minute hatte die Suche nach einer ligaadäquaten Ergänzungsspielerin Erfolg. Die erst 18-jährige englische Olympiahoffnung Jessica Fletcher (Leeds) wird in der kommenden Saison wohl einige Male für die SGA aufschlagen. Dann nämlich, wenn Stammspielerin Dr. Sonja Martenstein oder vielleicht auch – wir wollen es uns gar nicht ausmalen – Mona Reich nicht zur Verfügung stünde. Würde SGA-Spielerin Jule Peters fest ins Bundesligateam rücken, gäbe es einen personellen Engpass in der Oberligamannschaft, in der Jule eifrige Punktesammlerin ist. Also keine Sorge. Die SGA plant keinen Philosophiewechsel, aber sie will sich aufgrund ihrer Philosophie auch nicht zum Opfer machen. Die junge Engländerin soll Ausfallsituationen überbrücken helfen und dazu beitragen, das Ziel „Meisterschaft“ - das nur in Bestbesetzung in Reichweite scheint - nicht aus den Augen zu verlieren. (gk)
 
Hessens Badmintonstern Andi Heinz funkelt künftig für die SGA
Mit einem überragenden Neuzugang startet die SGA in die neue Saison. Andi Heinz, zuletzt bei der TG Hanau aktiv, bastelt weiter an der Entwicklung seiner sportlichen Karriere. Dazu gehört der „Trainingsstandortwechsel“ zum Herren-Leistungszentrum des DBV in Saarbrücken und der Vereinswechsel zur SGA. Darüber sollten sich alle Badmintonfans der Rhein-Main-Region freuen, denn das Ausnahmetalent hatte lukrative Offerten verschiedener Vereine. Andi war der Wunschkandidat des Teams und wird die in der letzten Saison leicht schwächelnden Herren sicherlich wieder auf Vordermann bringen. Zumindest hat das Team weitere Optionen in den Doppeln und einen weiteren starken Einzelspieler hinzugewonnen.   Mit seinen 19 Jahren hat der in Groß-Gerau geborene und in Mörfelden-Walldorf lebende Rechtshänder zahlreiche Erfolge aufzuweisen: Sieger des „U 19 Sechs-Nationen-Turniers“ mit der Jugend-Nationalmannschaft 2010, 3. Platz bei den Jugend-EM im Doppel und mit der Nationalmannschaft, vielfacher deutscher Jugendmeister. Die Badmintongemeinde begrüßt Andi herzlich und drückt ihm und seinem neuen Team den Daumen für eine super Saison 2010/2011! (gk)
Hauptsponsor INTER Versicherungen verlängert Vertrag
Gut gerüstet geht die SG Anspach in ihre 18. Bundesligasaison. Sowohl der Aufstieg in die 2. Liga 1993 als auch die Partnerschaft mit Hauptsponsor INTER Versicherungen zeigten sich rückblickend nicht als Eintagsfliege. Vielmehr hat sich die SG Anspach in der 2. Bundesliga fest etabliert und liebäugelt immer wieder mit einem Sprung in die Eliteklasse. Dabei ist eine gesicherte finanzielle Basis das Überlebenskonto, um die Aufwendungen bei den vielen Starts auf nationaler und internationaler Ebene größtenteils zu decken. Nunmehr haben die INTER Versicherungen als Hauptsponsor ein weiteres Mal „ja“ zur SG Anspach gesagt und damit das 18. Jahr (!!!) Zusammenarbeit in die Wege geleitet. Die SGA sagt „DANKE“ – jetzt müssen die sportlichen Hausaufgaben gemacht werden. Wenn alles gut geht, lauert da noch eine kleine personelle Überraschung …. (gk)
 
Nur noch wenige Wochen bis Saisonbeginn
"SGA - Federmäuschen U 10“ warten ungeduldig auf den ersten Trainingstag
Dem Gemunkel in hessischen Gefilden, dass die Nachwuchsarbeit der SG Anspach "Federn lasse", trete ich mit der folgenden beeindruckenden Auflistung nachhaltig entgegen. Ich bin relativ sicher, dass in den meisten der hier aufgeführten "Federmäuschen" das berüchtigte SGA-Talent-Gen versteckt ist, das ungeduldig auf Entfaltung wartet.   
27.06.2010 Hannes Merget                 Simone Merget, geb. Erzberger / Alexander Merget
26.05.2010 Felix Komma                      Nadine Wagner / Christian Komma
25.05.2010 Marlene Bahr                    Dominique Bahr, geb. Mirtsching / Andreas Bahr
11.04.2010 Anna Henrici                     Anke Henrici / Uwe Henrici
13.01.2010 Luca Löhr                          Heike Löhr, geb. de Haan / Tobias Löhr
05.12.2009 David Komma                    Nicole Komma / Lars Janssen
10.08.2009 Tim Julian Vetters              Franziska Vetters geb. Prax / Arnd Vetters
17.12.2008 Paulina Kiara Mirtsching    Sandra Mirtsching / Andreas Hertder
09.06.2008 Bennet Voepel                  Eva Voepel / Harald Voepel
28.05.2008 Jana Merget                      Simone Merget, geb. Erzberger / Alexander Merget
17.07.2007 Simon Bahr                       Dominique Bahr, geb. Mirtsching / Andreas Bahr
24.02.2007 Lukas Henrici                    Anke Henrici / Uwe Henrici
26.05.2005 Daniel Nielsen                   Janne Vang Nielsen / Ronald Cichon
12.02.2005 Moritz Bahr                       Dominique Bahr, geb. Mirtsching / Andreas Bahr
23.09.2002 Line Nielsen                      Janne Vang Nielsen / Ronald Cichon
 
Stand: 22.07.2010 - Federführung: gk
„Oldie but Goldie“ – 3. Platz bei Deutschen Meisterschaften für Alexander Merget!
Mit Gerd Schönharting vom TV Wehen trumpfte Alex im Herrendoppel der Altersklasse O 35 mächtig auf. Im Viertelfinale räumte er mit seinem Partner die gesetzte Nr. 1 aus dem Weg, um dann im Halbfinale – kurz vor dem Ziel – doch ganz knapp in drei Sätzen zu scheitern. Immerhin: Platz 3 ist ein Riesenerfolg! Dort landeten auch Norman Eby und Tom Lambertz, die beiden ehemaligen SGAler. (gk)
Mona Reich gewinnt Studentinnen-Bestenauslese
Die Deutschen Hochschulmeisterschaften waren schon immer ein gutes Pflaster für die SGA-Badmintonspielerinnen und -spieler. In diesem Jahr krönte Mona Reich (Uni Mainz) ihren Saisonabschluss mit dem Titelgewinn im Dameneinzel. Auch wenn sie als DBV-Ranglistenerste auf Setzplatz 1 ins Rennen ging – auf dem Weg ins Endspiel gab es zunächst einmal hochkarätige Asse der belesenen Badmintonszene zu schlagen. Im Endspiel gegen Kim Buss ließ Mona mit einem eindrucksvollen 21:19, 21:4 aufhorchen. Und mit dem Vizetitel im Damendoppel (mit Sandra Emrich) setzte Mona noch eins drauf! Einmal mehr Prädikat „Super“. Die SGA freut sich mit Dir! Jetzt heißt es wahrscheinlich gleich wieder … lesen, lernen, lesen … (gk)  
Johanna Goliszewski feiert 24. Geburtstag bei WM in Kuala Lumpur
Besser hätte das Timing nicht sein können. Als Johanna vor zwei Jahren erstmals das Dress der SGA bei ihrem Bundesliga-Debüt überzog, ahnte noch keiner etwas von der steilen sportlichen Karriere der angehenden Diplom-Pädagogin. Doch dann kamen die ersten Länderspiel-Einsätze, die Team-EM und nun der Start beim Uber-Cup in Kuala Lumpur, der heimlichen Team-WM. Am Ende standen zwar zwei Zweisatzniederlagen im 2. DD gegen Japan und Russland zu Buche, doch auch das Glücksgefühl des persönlichen Stolzes. Und dass ausgerechnet das Auftaktspiel auf ihren 24. Geburtstag fiel, rundet das Ganze noch ab. Herzlichen Glückwunsch Johanna! Du bist einen guten Weg gegangen – und so soll es weitergehen. (gk)
Von den Profis lernen
Training mit dem SG Anspach Bundesligateam
Felix Schoppmann
Das Bundesliga-Team der SG Anspach bietet allen Badminton-Spielern eine einmalige Gelegenheit: Gemeinsam mit den „Profis“ zu spielen und von ihnen zu lernen. Mit von der Partie sind auch eine aktuelle Nationalspielerin sowie zwei Trainer mit der höchsten Lizenz in Deutschland.
Einen ganzen Tag lang zeigen sie Dir und üben mit Dir alles, was man für ein erfolgreiches Badmintonspiel braucht. Gleichgültig, wie alt Du bist und in welcher Klasse Du spielst
Mit Nationalspielerin auf dem Feld
Du hast die Möglichkeit mit der WM- Teilnehmerin und EM-Bronzemedaillengewinnerin Johanna Goliszewski oder der Nr. 1 der Deutschen Dameneinzel-Rangliste Mona Reich zu trainieren. Sonja Martenstein war mehrfache Deutsche Meisterin in der Jugend und bei den Junioren.
Auch unsere Herrenreihe kann sich sehen lassen. Daniel Benz ist amtierender Südwestdeutscher Meister im Einzel, Steffen Hornig und Felix Schoppmann sind dies im Herrendoppel. Arnd Vetters und Franklin Wahab sind das beste Hessische Herrendoppel aller Zeiten und waren die Nr. 39 der Weltrangliste im Herrendoppel. Franklin Wahab ist zudem Rekord-Bundesliga Spieler mit aktuell 256 Einsätze in Folge! 
Du siehst, alles Top-Spieler, die Dir eine Menge zeigen und beibringen können.
Technik-Taktik-Trickshots
Wir bieten Dir sowohl ein sehr individuelles Training für Technik und Taktik, als auch die Möglichkeit, richtige Matches mit uns zu spielen! Selbstverständlich greifen wir auch in die "Trickkiste" und zeigen und üben mit Dir „Trickshots“ oder die richtige Technik beim Hechten
Das klingt doch spannend - oder? Also melde Dich am besten gleich an.
Wo und Wann?
12. und 13. Juni 2010 in Neu-Anspach (ca. 30 Km von Frankfurt), jeweils von 10-20 Uhr, Sporthalle and er ARS
Teilnahmegebühr: 70 € für einen Tag oder 130 € für beide Tage inkl. Verpflegung
Die Anmeldung erfolgt bei folgender Email-Adresse, an die Du Dich auch gerne bei weiteren Fragen wenden kannst: trainingslager.sga@googlemail.com
Wir freuen uns auf Dich!
Das Bundesliga-Team der SG Anspach
[erste Seite] [vorige] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [nächste] [letzte Seite]
Saisonheft 2015 hier herunterladen
Schauen Sie sich unser Heft als PDF an...
Badminton Bundesliga
©2009 Lars Janßen