History

Für unsere Fans: Ladet hier alte Hefte herunter...

2015: Unser aktuelles Saisonheft

Saisonheft 2014

Saisonheft 2010

Saisonheft 2009

Saisonheft 2008

[erste Seite] [vorige] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [nächste] [letzte Seite]
Johanna Goliszewski feiert 24. Geburtstag bei WM in Kuala Lumpur
Besser hätte das Timing nicht sein können. Als Johanna vor zwei Jahren erstmals das Dress der SGA bei ihrem Bundesliga-Debüt überzog, ahnte noch keiner etwas von der steilen sportlichen Karriere der angehenden Diplom-Pädagogin. Doch dann kamen die ersten Länderspiel-Einsätze, die Team-EM und nun der Start beim Uber-Cup in Kuala Lumpur, der heimlichen Team-WM. Am Ende standen zwar zwei Zweisatzniederlagen im 2. DD gegen Japan und Russland zu Buche, doch auch das Glücksgefühl des persönlichen Stolzes. Und dass ausgerechnet das Auftaktspiel auf ihren 24. Geburtstag fiel, rundet das Ganze noch ab. Herzlichen Glückwunsch Johanna! Du bist einen guten Weg gegangen – und so soll es weitergehen. (gk)
Von den Profis lernen
Training mit dem SG Anspach Bundesligateam
Felix Schoppmann
Das Bundesliga-Team der SG Anspach bietet allen Badminton-Spielern eine einmalige Gelegenheit: Gemeinsam mit den „Profis“ zu spielen und von ihnen zu lernen. Mit von der Partie sind auch eine aktuelle Nationalspielerin sowie zwei Trainer mit der höchsten Lizenz in Deutschland.
Einen ganzen Tag lang zeigen sie Dir und üben mit Dir alles, was man für ein erfolgreiches Badmintonspiel braucht. Gleichgültig, wie alt Du bist und in welcher Klasse Du spielst
Mit Nationalspielerin auf dem Feld
Du hast die Möglichkeit mit der WM- Teilnehmerin und EM-Bronzemedaillengewinnerin Johanna Goliszewski oder der Nr. 1 der Deutschen Dameneinzel-Rangliste Mona Reich zu trainieren. Sonja Martenstein war mehrfache Deutsche Meisterin in der Jugend und bei den Junioren.
Auch unsere Herrenreihe kann sich sehen lassen. Daniel Benz ist amtierender Südwestdeutscher Meister im Einzel, Steffen Hornig und Felix Schoppmann sind dies im Herrendoppel. Arnd Vetters und Franklin Wahab sind das beste Hessische Herrendoppel aller Zeiten und waren die Nr. 39 der Weltrangliste im Herrendoppel. Franklin Wahab ist zudem Rekord-Bundesliga Spieler mit aktuell 256 Einsätze in Folge! 
Du siehst, alles Top-Spieler, die Dir eine Menge zeigen und beibringen können.
Technik-Taktik-Trickshots
Wir bieten Dir sowohl ein sehr individuelles Training für Technik und Taktik, als auch die Möglichkeit, richtige Matches mit uns zu spielen! Selbstverständlich greifen wir auch in die "Trickkiste" und zeigen und üben mit Dir „Trickshots“ oder die richtige Technik beim Hechten
Das klingt doch spannend - oder? Also melde Dich am besten gleich an.
Wo und Wann?
12. und 13. Juni 2010 in Neu-Anspach (ca. 30 Km von Frankfurt), jeweils von 10-20 Uhr, Sporthalle and er ARS
Teilnahmegebühr: 70 € für einen Tag oder 130 € für beide Tage inkl. Verpflegung
Die Anmeldung erfolgt bei folgender Email-Adresse, an die Du Dich auch gerne bei weiteren Fragen wenden kannst: trainingslager.sga@googlemail.com
Wir freuen uns auf Dich!
Das Bundesliga-Team der SG Anspach
Mona erfüllt sich Titel-Traum bei Deutschen Meisterschaften U 22
Auch wenn Mona auf Setzplatz 1 ins Rennen ging und in der Badminton-Szene als Favorit für den Gewinn des Dameneinzels bei den Deutschen Meisterschaften U 22 gehandelt wurde, so ein Turnier muss erst mal gespielt werden. Und das Enspielergebnis spricht eine mehr als deutliche Sprache. Spannung pur gab es für Mona auch noch im Doppel, in dem sie nur hauchdünn den zweiten Meistertitel verpasste. Herzliche Glückwünsche kommen von ihrer SGA-Fangemeinde!
 
Die Endspielergebnisse der Deutschen Meisterschaften:
HE: Fabian Hammes - Sebastian Rduch 18:21 21:14 21:14 
DE: Mona Reich - Neele Voigt 21:12 21:10  
HD: Peter Käsbauer & Lukas Schmidt - Andreas Heinz & Josche Zurwonne 16:21 21:19 21:12
DD: Ina Voigt & Neele Voigt - Lisa Deichgräber & Mona Reich 18:21 21:8 23:21  
MX: Peter Käsbauer & Julia Schmidt - Josche Zurwonne & Carla Nelte 21:14 21:17 
Auch für den derzeit besten hessischen Nachwuchsspieler Andi Heinz (TG Hanau) verlief die Meisterschaft sehr erfolgreich. Im Herrendoppel gab es den Vize-Titel mit Josche Zurwonne (NRW), im Herreneinzel räumte er hochkarätige Gegner aus dem Weg und landete auf Rang 3. Trotz guter Leistung schrammte Jule Peters knapp an der VF-Teilnahme knapp vorbei. (gk)
Ohne Felix Kampf um die Vizemeisterschaft
Es ist schon wieder so weit. Die Bundesligasaison geht zu Ende und es folgen für die SGA-Fans sechs trockene Badminton-Monate. Das ist ein Grund mehr, um beim letzten Heimspiel der Punktrunde am Samstag (27. Februar, 14.00 Uhr) in die ARS-Halle zu kommen. Bischmisheim II ist der Gast – und der wird unserem Team alles abverlangen. Bei einer Niederlage droht der Reserve des Deutschen Meisters der Abstieg in die Regionalliga. Das sollte die Saarländer anspornen, alle möglichen Cracks einzusetzen. Und dann wird es wirklich eng für die SGA. Egal, wie es kommt. Verliert die SGA, hat sie es auch noch am Sonntag im Auswärtsspiel in Fischbach in der Hand, Platz 2 zu sichern. Bei einem Sieg über das  aufstrebende Fischbach müssten die blau-weißen Taunus-Damen und -Mannen aber schon über sich hinauswachsen. Zu allem Unglück fehlt Felix Schoppmann, der sich in dieser Woche einer Fuß-OP unterzog. Die besten Genesungswünsche von hier – wir wissen alle, dass Du in dieser Saison der eifrigste Herren-Punkte-Sammler warst! Danke! (gk)
Sensationeller Auftritt von Johanna Goliszewski bei Team-Europameisterschaften
Da staunt die Badmintonszene nicht schlecht. Johanna entwickelte sich bei der Team-EM in Warschau zu einer tragenden Spielerin der Deutschen Nationalmannschaft. Sie wurde in allen Spielen eingesetzt und gewann jeweils ihre Doppel mit Carla Nelte bzw. Juliane Schenk (derzeit Nr. 11 in der Einzel-Weltrangliste) gegen Island (5:0), Spanien (4:1), Schweden (5:0) und Bulgarien (3:0 im Viertelfinale. Erst im Halbfinale wurde das deutsche Team von Abonnement-Europameister Dänemark gestoppt (1:3). Auch in diesem Match erntete Johanna höchstes Lob für die nur hauchdünne Dreisatzniederlage gegen Dänemarks Weltklasse-Doppel. Am Sonntag, 21. Februar, 12 Uhr, geht es für Johanna und das Damen-Nationalteam um EM-Bronze. Gegner ist die starke niederländische Mannschaft. Mit einem Sieg wäre die Qualifikation zur Team-Weltmeisterschaft in Malaysia geschafft. Daumen drücken ist angesagt für Johannas derzeit größten Erfolg! (gk)
Jugend-Bezirksmeisterschaften in ARS-Halle brachten keinen Heimvorteil
Mit drei Niederlagen musste die Jugendmannschaft der SGA anerkennen, dass es im Bezirk Frankfurt derzeit erfolgreichere Leistungszentren gibt. Gegen den neuen Bezirksmeister Maintal gab es eine 2:6 Niederlage, jeweils 3:5 lautete das Endergebnis gegen Schwanheim (2.) und Hofheim (3.). Da sind am Ende die knappen Niederlagen für den Moment bedeutungslos – das müssen die Stammspieler Daniel Böse, Cornelius Weber, Dominik Büchner, Nicolas Sauer, Lara Kuhenrt und Alena Seiffert einsehen. Aber das große Ziel lautet ja: Hineinwachsen in die Seniorenmannschaften. Und das ist zum Teil schon prächtig gelungen. (gk)
 
Dreimal am DM-Halbfinale geschnuppert
Da hat mal wieder nur das Quäntchen Glück gefehlt. Sowohl Mona (Einzel), Johanna (Doppel mit Carla Nelte) und der an diesem Wochenende bärenstarke Felix (Doppel mit Nyenhuis) schrammten bei den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld mit hauchdünnen Niederlagen am Treppchenplatz vorbei. Die VF-Teilnahme in den 64-er Feldern ist dennoch als Erfolg zu werten und spricht für die Ausgewogenheit des SGA-Starterteams, das von Landestrainer Bernd Brückmann und Franklin Wahab bestens gecoacht wurde. Etwas unglücklich lief es für Daniel Benz, der gleich in Runde zwei an einem topgesetzten Spieler scheiterte und auch mit Patrick Krämer (TG Hanau) nicht so richtig in die Doppeldisziplin hineinfand. Mit ihrer Leistung zufrieden sein kann Jule Peters, die bis ins Achtelfinale bestens mitspielte. (gk)
 
Nächstes Ziel: Vize-Meister!
Traditionell brachte das Heimspielwochenende gegen die beiden bayrischen Vertreter TSV Neubiberg und PTSV Rosenheim für die viel zu wenig anwesenden Zuschauer mal wieder alles was das Badmintonherz begehrt.
Hier zeigte das SGA-Team am Samstag gegen Neubiberg durch die Bank weg eine bärenstarke Leistung und wies den Meister der Saison 2007/2008 mit 7:1 souverän in die Schranken. Sechs der sieben gewonnenen Spiele wurden in 2 Sätzen gewonnen, nur Mona gönnte sich mal eine Pause als zuverlässiger Punktegarant und verlor gegen die Rumänin Olariu.
Mit dem nötigen Selbstvertrauen ausgestattet ging es am Sonntag nun ins Spitzenspiel gegen den Tabellenführer PTSV Rosenheim. Spiele dieser beiden Mannschaften gehen mittlerweile als Klassiker durch und gingen in jüngster Zeit immer knapp aus und wurden oft genug erst mit dem letzten Satz entschieden. Die Ausgangslage war allerdings: der PTSV brauchte bei  5 Punkten Vorsprung und verbleibenden 3 Spieltagen nur noch ein Unentschieden um die Meisterschaft ausgerechnet in der ARS-Halle perfekt zu machen. Das sollte natürlich verhindert werden.
Im 1.HD fanden Daniel und Felix leider nie richtig ins Spiel und mussten sich letztendlich in 2 Sätzen gegen das deutsche Spitzendoppel Peter Käsbauer / Oliver Roth geschlagen geben, zeitgleich konnte allerdings unsere „Bank“, das DD Johanna und Mona, in 2 Sätzen gegen Nicol Pitro/Katharina Giebfried zum 1:1 ausgleichen. Nun nahm die Partie so langsam Fahrt auf. Der erste Kracher mit langen und spektakulären Ballwechseln dann das 2.HD mit Arnd und Franklin gegen Lukas Schmidt / Hannes Käsbauer. Leider verhinderte eine Wadenzerrung von Franklin Anfang vom Dritten vielleicht ein glücklicheres Ende als das 23:21 / 19:21 / 12:21, aber auch so eine tolle Leistung von den beiden Routiniers.  Auf dem Nebenfeld siegte Mona klar in 2 Sätzen und somit hieß es 2:2. Nun sollten die 3 Herreneinzel folgen und alle gingen sie über drei Sätze!! Im 3.HE führt Steffen gegen Oliver Roth im Entscheidungssatz mit 18:14 und zieht leider doch noch mit 19:21 den Kürzeren. Im 1.HE startet Daniel gegen Hannes Käsbauer furios und geht direkt mit 8:0 in Front, muss dann aber mit fortwährender Spieldauer die Spielinitiative abgeben und verliert die Sätze 2 und 3 (21:15 / 16:21 / 15:21). Und auch Arnd kämpft wie ein Löwe und zwingt den Deutschen U22 Meister Lukas Schmidt in den Entscheidungssatz, aber leider auch hier das schlechtere Ende für die SGA (15-21 / 21-17 / 11-21). Zu allen Überfluss müssen Johanna und Franklin ihr Mixed gegen Peter Käsbauer / Nicol Pitro aufgeben wegen der Wadenverletzung Franklins nach Satz 1 aufgeben und somit steht am Ende die etwas zu hoch ausgefallene 2:6 Niederlage.
Glückwunsch an Rosenheim, die in dieser Saison einfach zu stark waren. Wer (wahrscheinlich) verlustpunktfrei durch die Liga marschiert, der hat es auch einfach verdient Meister zu sein. Ende März geht es für die Innstädter gegen den Meister der 2.Bundesliga Nord 1.BV Mülheim um den Aufstieg in die 1.Bundesliga. Hier wünschen wir dem Südvertreter viel Erfolg!
Für unser Team geht es Ende Februar darum den zweiten Platz vor dem SV Fischbach zu verteidigen. Wenn beide Teams (SGA zu Hause gegen 1.BC Bischmisheim / Fischbach in Hanau)am 13.Spieltag verlustpunktfrei  bleiben, geht es am letzten Spieltag – allerdings in Fischbach – um immerhin den Vizetitel! Auf jeden Fall ein lohnendes Ziel!(MM)
„ SGA - Federmäuschen U 10“ (Jahrgänge 2000 – 2010)
Unser neuester Nachwuchs
Die Nachwuchs-Hitliste hat schon wieder Zuwachs bekommen. Am 13.1.2010 um 12:17 Uhr erblickte Luca mit 51 cm Kampfgewicht und prächtigen 3210 Gramm das Licht der "Badmintonwelt". Die Chance, dass er mal als Fußballer zur Eintracht wechselt, ist bei dem Allround-Talent von Mama Heike natürlich auch gegeben. Mal sehen, was Papa Tobias dazu sagt und der kleine Luca will.
13.01.2010 Luca Löhr                    Heike Löhr, geb. de Haan / Tobias Löhr
05.12.2009 David Komma                    Nicole Komma / Lars Janßen
10.08.2009 Tim Julian Vetters               Franziska Vetters geb. Prax / Arnd Vetters
17.12.2008 Paulina Kiara Mirtsching      Sandra Mirtsching / Andreas Hertder
09.06.2008 Bennet Voepel                   Eva Voepel / Harald Voepel
28.05.2008 Jana Merget                       Simone Merget, geb. Erzberger / Alexander Merget
17.07.2007 Simon Bahr                        Dominique Bahr, geb. Mirtsching / Andreas Bahr
26.05.2005 Daniel Nielsen                    Janne Vang Nielsen / Ronald Cichon
12.02.2005 Moritz Bahr                         Dominique Bahr, geb. Mirtsching / Andreas Bahr
23.09.2002 Line Nielsen                       Janne Vang Nielsen / Ronald Cichon
Stand: 13.01.2010 (Federführung: gk)
Jahreshauptversammlung – hier werden die Abteilungsweichen gestellt!
Der 15-köpfige Vorstand schaut auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr 2009 zurück und stellt seine Arbeit zur Diskussion. Alle Mitglieder der Abteilung sind herzlich eingeladen. Spannend dürfte TOP 7 sein: Ideen, Wünsche, Visionen – Wohin geht der Weg unserer Abteilung? Wohin soll er gehen? Was wollen/müssen wir ändern? Termin: Freitag, 12. Februar, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Neu-Anspach, Klubraum I und II. (gk)
[erste Seite] [vorige] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [nächste] [letzte Seite]
Saisonheft 2015 hier herunterladen
Schauen Sie sich unser Heft als PDF an...
Badminton Bundesliga
©2009 Lars Janßen